IDENTITÄT (S) SUCHEN

Szenisches Konzert 

SAMSTAG: 07.04.2018 

AKADEMIESTUDIO

KOMPOSITION: Caio de Azevedo, Hans-Henning Ginzel, Claas Krause, Maksim Liakh, Alexander Mathewson, Christopher Verworner 

TANZ: Kathrin Knöpfle 

DARSTELLER*IN: Leon Haller, Lena Hilsdorf 

INSZENIRUNG: Camille Hafner 

BÜHNE&KOSTÜM: Noemi Sorgo 

DRAMATURGIE: Katharina Engel, Jana Gmelin, Julia Maschke 

VIDEO: Camille Hafner, Noemi Sorgo

VIOLINE: Fuga Miwatashi, Judith von Berg 

VIOLONCELLO: Hyunkyung Baeck

KONTRABASS: Toko Nishizawa

FLÖTE: Katarina Ignashevich

ENGLISCHHORN:Maj Ichijo  

SAXOPHON: Atonia Vrucinic

E-GTARRE: Arians Seviskis  

ELECTRONICS: Claas Krause  

E-ORGEL: Maksim Liakh  

KLAVIER:Alexander Mathewson, Henri Bonamy  

SCHLAGZEUG: Flurin Mück  

Identität  wir definieren uns über sie, sie begleitet uns täglich, bestimmt unser Leben. Was passiert aber, wenn wir diese Identität hinterfragen und sie nicht mehr als Einheit betrachten? Zurückgreifend auf unser diesjähriges Spielzeitmotto Fiktion und Wirklichkeit beschäftigt sich das szenische Konzert ein Kooperationsprojekt zwischen dem Studiengang Dramaturgie der Theaterakademie August Everding und der Kompositionsklasse der Hochschule für Musik und Theater mit wahren und falschen Identitäten. Das szenische Konzert kreist um die ständige Suche nach einer Identität die sich tagtäglich verliert, neu zusammengesetzt wird, oder aber nie vorhanden war.